Tainoausstellung im Centro Leon in Santiago

Taíno Blut fließt durch die Adern jedes Dominikaners. Es ist Teil der nationalen Geschichte und trotz einer vielfältigen Kulturisierung gehen die Ursprünge auf diese ethnische Gruppe zurück, die zur Zeit der Ankunft der Spanier auf der Insel lebte.

Tainoausstellung im Centro Leon in SantiagoDies wurde in der kürzlich vom Centro León eröffneten Ausstellung mit dem Titel "Schätze der Taino-Kunst" demonstriert, wo etwa 150 Original- und Rekonstruktionsstücke ausgestellt werden, die dem Betrachter, auf Grund Ihrer Anordnung, den Eindruck vermitteln, in einem Museum zu sein.

Am Abend der Eröffnung waren die Anwesenden tief beeindruckt von der großartigen Aufbereitung der Ausstellung durch das Team des Centro León. Alle haben sich bemüht, einen Teil der Geschichte zu würdigen.

Das León Center scheut keine Mühe, wenn es darum geht, die dominikanische Kultur hervorzuheben. Das Problem so María Amalia León, Direktorin der Eduardo León Jiménes Stiftung, sei nicht das, was wir so gut kennen, sondern das wir aus dem machen, was wir wissen. An diesem Abend gingen alle Anwesenden zurück in die Zeit der Tainos und das war ein Grund zum Feiern.

Gestaltung

Tainoausstellung im Centro Leon in SantiagoFür die Präsentation dieser Stücke wurde am Eingang der Ausstellungshalle eine kleine Höhle geschaffen, in der die verschiedenen Figuren, die die Indianer an den Wänden anfertigten, nachgebildet wurden, so dass der Betrachter die Präsenz in einer echten Höhle erleben kann.

Neben diesem beeindruckenden Eingang wurde die gesamte Ausstellung in fünf Aspekte unterteilt, die die Hauptbereiche der Taino-Kultur widerspiegeln. Unter den Stücken, die gesehen werden können, sind Artefakte, Töpfe, Trigonolitos (Dreiecksteine), Äxte, Reiben, Amulette, Töpfe, Tassen, zeremonielle Majadores (Mörserkeulen), Ringe, Halsketten, Maracas (Rasseln) und Stücke aus Lehm, Muscheln und Knochen.

In gleicher Weise wird es dem Publikum möglich sein, einige Schlüsselwörter zu lernen, die von der Taíno-Kultur verwendet wurden. Auf Fotos kann man den gesamten Prozess der Bearbeitung von Casabe, einem typischen Essen der ersten Bewohner betrachten. Einige Modelle zeigen den Tanz des Areíto. ein traditioneller Tanz, der getanzt wurde um der Jugend die Geschichte des Stammes weiterzugeben. Zeremonien wie diese, die Cohoba und das Ballspiel wurden im Batey gespielt.

Tainoausstellung im Centro Leon in SantiagoNeben María Amalia León war auch Manuel García Arévalo, Historiker und Präsident der Stiftung García Arévalo anwesend, der seine Dankbarkeit ausdrückte, weil diese Ausstellung direkt in der Provinz Santiago eingeweiht wurde, wo am 22. August 1907 das erste Museum der dominikanischen Geschichte eröffnet wurde. Dieses Projekt wird von der Eduardo León Jimenes Stiftung und der Cervecería Nacional Dominicana unterstützt.


Die Ausstellung "Schätze der Taino-Kunst" bleibt bis zum 18. März 2018 in der Halle für wechselnde Ausstellungen des Centro León und ist Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.


Tainoausstellung im Centro Leon in SantiagoAdresse

Av 27 de Febrero 146, Santiago De Los Caballeros 51053

Telefon
+1 809-582-2315

Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie unter diesem Link

Webseite des Centro León

 

 

 

Booking.com
Zum Seitenanfang