Merenguewoche in der Dominikanischen Republik Im Jahr 2016 erklärte die UNESCO die Merengue zum Immateriellen Weltkulturerbe. Anlass genug für das Kulturministerium zu Ehren der Generationen von dominikanischen Merengue-Musikern vom 20. bis 26. November 2017 eine Woche des Merengue zu veranstalten.

 

Unter den Musikern, die während der Merengue-Woche geehrt werden, sind Joseito Mateo und der verstorbene Luis Diaz. Zu den Gedenkveranstaltungen gehört unter anderem auch der Besuch der Merengue-Legende Joseito Mateo am Mittwoch, 22. November, um 11 Uhr im Kulturministerium.

Joseito Mateo Um das Bewusstsein für Merengue zu stärken, besuchen ab Donnerstag, 23. November, ein Merengue-Tanzpaar und eine Musikgruppe verschiedene Medien. Andere Tanzpaare und Musikgruppen beleben ab 17 Uhr die Metrostationen von Santo Domingo.

Im Centro Cultural Narciso González wird das Nationale Dominikanische Folklore Ballett Gala-Vorstellungen darbieten - am Freitag, 24. November 10.00 Uhr - am Samstag, 25. November um 20.30 Uhr und am Sonntag, 26. November um 18.30 Uhr. Im Zuge dieser Veranstaltungen wird das Lebenswerk der verstorbenen Folkloristen Fradique Lizardo, Nereyda Rodríguez und José Castillo gewürdigt.

Am Sonntag, den 26. November ab 19 Uhr wird im Palacio de Bellas Artes die "Merengue nach Mateo" präsentiert. Eine Musikgruppe, die sich aus dominikanischen Merengue-Musikern zusammensetzt, wird die Klassiker aufführen, die Joseito Mateo während seiner langen Karriere berühmt gemacht haben.

Luis "Terror" Diaz Das Kulturministerium kündigt auch an, dass am Sonntag, 26. November, der Merengue-Auftritt im Kulturministerium und in den Atarazanas in der Kolonialstadt stattfinden werden. Gleichzeitig werden Folkloregruppen in San Pedro de Macoris, Cotuí, San Cristobal, Santiago, Barahona, Puerto Plata, San Francisco de Macoris, Mao, Baní, Azua, Distrito Nacional, Santo Domingo Norte, Santo Domingo Este und Domingo Oeste auftreten.

Am Mittwoch, dem 29. November schließlich findet um 20:30 Uhr in der Haupthalle des Nationaltheaters die Show "Ay Ombe" zu Ehren von Luis Diaz, der Professor des Nationalen Systems der Freien Schulen war, statt. Führende Künstler werden die vielen legendären Kompositionen des verstorbenen "El Terror" aufführen.

 

Booking.com
Zum Seitenanfang