Soup Joumou 

Das traditionelle Neujahrsessen in Haiti ist die würzige Kürbissuppe Soup Joumou.

Die Haitianische Essenskultur ist bekannt für ihre große Auswahl. Mit ihren französischen Einflüssen aber auch mit Einflüssen aus der afrikanische Küche sowie der Taíno, der karibischen Ureinwohner ist sie unverwechselbar und ihre Gerichte, wie Lambi (sautierte Muschel ) Rotbarsch in einer würzigen creolischen Tomatensauce, bis hin Riz Djon Djon, Reis mit schwarzen Pilzen - die unverkennbaren Gerichte sind vielseitig und äußerst schmackhaft.

Haiti - Soup Joumou Soup Joumou (ausgesprochen "joo-moo") ist die Suppe der Unabhängigkeit, ist die Suppe der Erinnerung und die Suppe mit der in Haiti das neue Jahr gefeiert wird. Dieses die Seele wärmende Gericht erinnert an den 1. Januar 1804, das Datum der Befreiung Haitis von Frankreich.

Es wird erzählt, dass die Suppe einmal eine Delikatesse war, die für weißen Herren reserviert war, den Sklaven aber war es untersagt, sie zu kochen. Nach der Unabhängigkeit aßen die Haitianer diese Suppe, um den weltweit ersten und einzigen erfolgreichen Sklavenaufstand, der zu einer unabhängigen Nation geführt hat, zu feiern.

Heute ist die Soup Joumou eine derartige Neujahrs-Tradition, dass sie wahrscheinlich vor allen guten Wünschen gefragt werden: "Hast du deine Suppe?" " Wo hast du deine Suppe?" oder "Wollen Sie herüberkommen auf eine Suppe?" Und jemand der haitianischen Abstammung über Kürbissuppe fragen öffnet die Schleusen der Erinnerung, sowohl persönlich als auch kollektiv. Und fragt man jemand der haitianischen Abstammung ist etwas über die Kürbissuppe, öffnen sich sofort die Schleusen der Erinnerung, sowohl ganz persönliche wie auch gemeinschaftliche.

"Silvester war das einzige Mal, dass wir lange aufbleiben konnten" erzählt Elle Philippe, eine New Yorker Küchenchefin an ihre Kindheit in Port-au-Prince. "Ich erinnere mich, als ich fünf Jahre alt war, begann meine Mutter am Abend damit, Joumou Suppe zu kochen und um Mitternacht konnten wir damit beginnen, sie zu probieren."

Haiti - Soup JoumouPhilippe´s Mutter, begann wie viele andere Hausfrauen ihre Suppe mit einer rustikalen Rinderbrühe. Man muss einen Rinderbeinknochen haben, sagt sie, und bestand darauf, dass die Gelegenheit, das Mark aus den Knochen zu saugen ein Teil der Freude an der Suppe ist.

In der Brühe kommt in der Regel mariniertes, gewürztes Rindfleisch; jede Menge Knoblauch, Zwiebeln und andere Aromaten, und Malanga, Taro, Yams, oder andere Stärken. Nach einiger Zeit, werden Kohl, Nudeln oder Reis, und der gekochte und pürierte Joumou oder Kürbis, hinzugefügt. Die Sorte der Wahl ist Kabocha, ein grün gesprenkelter, kompakter Kürbis, dessen nussiges, leuchtend oranges Fruchtfleisch, der Suppe Aroma, Farbe und die cremige Konsistenz verleiht.

Obwohl in Port-au-Prince und anderen Städten, die Menschen ihre Mahlzeiten im Allgemeinen drinnen, auf Gasherden bereiten, kann man in ländlichen Gebieten beobachten, dass die Hausfrauen ihre Soup Joumou auf dem traditionellen Recho, einem dreibeinigen kreisförmige oder quadratische Eisenkorb, gefüllt mit Holzkohle, wo der Topf direkt auf den Kohlen steht, zubereiten.

In den entlegensten Gebieten des Landes, kann es auch vorkommen, dass der Suppentopf einfach über einem Holzfeuer auf einem rustikalen Dreibein, gebaut aus drei Steinen, steht. Aber überall dort, wo die Suppe gekocht wird, köchelt Soup Joumou in einem tiefen Aluminium-Topf und das in Mengen, die reichen um die ganze Familie und Freunde, die zur Besuch kommen, um in das neue Jahr einläuten und Haiti und dessen hart erkämpfte Unabhängigkeit zu feiern.

Kabocha KürbisWer es einmal ausprobieren möchte findet hier das Rezept

Zutaten:

2 Knoblauchzehen
2 Frühlingszwiebeln, in Scheiben geschnitten, plus ein paar mehr zum Garnieren
¼ Tassegrobgehackte Petersilie
½TL.getrockneter Thymian
1 mittelgroßeSchalotte, in Scheiben geschnitten
1Scotch BonnetChili, Stiel und Kerne entfernen
Saft von1 Limette, plus ein paar Limettenspalten zum Servieren
Kosher Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
1/2 kg Rindfleisch, in gut 1 cm große Stücke geschnitten
2 EL.Olivenöl
8 TassenRinderbrühe
2 Karotten, in1 cm große Stücke geschnitten
2 Stangensellerie,1 cm große Stücke geschnitten
1 kleiner Lauch, geputzt, längs halbiert, gespült und in 1 cm große Stücke geschnitten
1 kleine gelbe Zwiebeln, in kleine Würfel geschnitten Haiti - Soup Joumou
1 große Yukon Gold Kartoffel, geschält und 1 cm große Würfel geschnitten
1 mittelgroße Kohlrabi, geschält und in 1 cm große Würfel geschnitten
½ kleiner Grünkohl, vom Strunk befreit und in 1 cm große Stücke geschnitten
½kleiner KabochaKürbis,in1 cm große Stücke geschnitten

Zubereitung:

1.) Knoblauch pürieren, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Thymian, Schalotten, Chili, Limettensaft, Salz und Pfeffer, und ½ Tasse Wasser in einem Mixer glatt rühren; mit dem Rindfleisch und in eine Schüssel geben, mit Plastikfolie abdecken und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden oder über Nacht ziehen lassen.

2.) Das Rindfleisch aus der Marinade entfernen und mit Küchenpapier abtrocknen; Öl bei mittlere Hitze in einem 8 Liter-Topf erhitzen; Rindfleisch zugeben und nach Bedarf wenden, bis es braun ist (ca. 8 Minuten); Rinderbrühe zugeben und zum Kochen bringen; Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und kochen, dabei gelegentlich umrühren, bis das Rindfleisch weich ist (ca. 1 ½ Stunden); Möhren, Sellerie, Lauch, Zwiebeln, Kartoffeln, Rüben und Kohl zugeben, leicht bedeckt kochen und gelegentlich umrühren bis das Gemüse weich ist (ca. 20 Minuten)

Soup Joumou - Das traditionelle Neujahrsessen in Haiti3.) Unterdessen den Kürbis und 2 Tassen Wasser zum Kochen in einem 2 Liter-Topf bei starker Hitze zu kochen brngen, Hitze reduzieren und zugedeckt bei mittlerer bis niedriger Hitze kochen, bis der Kürbis weich ist (etwa 10 Minuten); ½ Tasse Kochflüssigkeit entnehmen und den abgegossenen Kürbis zusammen mit der Flüssigkeit in einem Mixer pürieren und beiseite stellen; Wenn das Gemüse weich sind, das Kürbispüree zugeben und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen, bis die Suppe ist etwas dicker ist, dabei gelegentlich umrühren; mit Salz und Pfeffer würzen und mit Frühlingszwiebeln und Limettenspalten servieren.

Guten Appetit

Merken

NPH 270x360 1

Booking.com
Zum Seitenanfang